20 Hurra Hurra x Axel Kufus

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Design lernen und lehren: Im Fokus dieser Folge steht die Designausbildung. Welche Methoden, Skills und Inhalte sollten vermittelt werden? Was können wir von der Lehre lernen? Wo lohnt sich ein kritischer Blick und wo bedarf es Verbesserungen? Christian Zöllner und der Designer Axel Kufus sprechen über Reflektions- und Experimentierräume im Designstudium, verantwortungsvolles Gestalten und kreatives Forschen.

#designeducation #learnability #sustainability

Axel Kufus ist Designer und Professor für Industriedesign an der Universität der Künste in Berlin. Nach einer Schreinerlehre und einem Designstudium an der UdK, begann er eigene Möbel zu konzipieren und zu entwickeln. Sein modulares FNP-Regalsystem wird bis heute von Moormann produziert. Von 1989 bis 1993 kooperierte er zusammen mit Andreas Brandolini und Jasper Morrison im Büro ‘Utilism International’, dessen Schwerpunkt Design für den öffentlichen Raum war. 1988 gründete er das Werkstudio Berlin und entwickelt seitdem Produkte und Interiors für Moormann, Wilkhahn, Magis, Nomos Glashütte, Cassina, die Documenta 11 und viele mehr. Als Professor für Produktdesign lehrte er zunächst an der Bauhaus-Universität Weimar. Seit 2004 hat er eine Professur an der Universität der Künste in Berlin inne und ist dort Direktor des Instituts für Produkt- und Prozessgestaltung. Kufus ist Mitglied der Projekt-Kooperative OH–Studio und Intitator verschiedener experimenteller Kooperationsformate.


Weiterführende Links:

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Hurra Hurra Festival

Axel Kufus

Projektgruppe IDK, Universität der Künste Berlin

OH–Studio


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.